Gemeinwohl

Das Team der RöKa-GartenSpiel GmbH verfolgt in seiner Arbeit ein gemeinsames Ziel: Spielplätze und Naturgärten zu bauen, die dem Wohl der Kinder dienen und Familien Spaß bereiten. Oberstes Ziel ist dabei nie Gewinnmaximierung, sondern ein verantwortungsvolles, zukunftssicherndes Wirtschaften zum Wohle aller.

Auf der „Baustelle“ im Wald lernte Sven Kalinowski sehr schnell, dass es viel kräftesparender und materialienschonender ist, mit den Kräften der Natur zu arbeiten und sich auf das zu besinnen, was gerade verfügbar ist. Umso wichtiger ist es unter diesen Bedingungen, kreativ an die Sache heranzugehen, um die eigenen Ziele zu erreichen: Von der Erdhöhle über den Bunker bis zur Burg – der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt.

Dies zeigt sich nicht nur in der Konzeption naturnaher Spielplätze und Gärten, sondern auch in der Arbeitsweise:

Das Konzept der Gemeinwohl-Ökonomie

Die Gemeinwohl-Ökonomie als Konzept wird seit den 1990er Jahren diskutiert. Auslöser war das Buch des österreichischen Publizisten Christian Felber.

Werte wie Menschenwürde, Solidarität und Nachhaltigkeit werden bei uns groß geschrieben. Dabei geht es um Zulieferketten und speziell um Fragen danach, welche Materialien und Produkte verwendet, wo diese produziert und wie sie transportiert werden.

Eines steht für die RöKa-Gartenspiel GmbH fest: in Zukunft müssen Alternativen zu Ressourcenverschwendung und Gewinnmaximierung gefunden werden. Wir sind uns bewusst, dass dies kein Ziel ist, dass wir über Nacht erreichen können – jedoch entwickeln wir immer neue Konzepte und Herangehensweisen, um unsere Arbeit nachhaltig, ökologisch und zum Wohle aller zu gestalten.

Bitte beachten Sie: Vom 22.12.2022 bis zum 08.01.2023 befinden wir uns im Winterurlaub. Wir wünschen Ihnen erholsame Feiertage!